Krzysztof Kotiuk - Seite des Autors
  Start Buch Fotos Video Kommentare Buch kaufen  
 Wydanie polskie

"Der Wahrheit kann man verstecken, aber der Wahrheit stirbt nicht".







Krzysztof K. Kotiuk


 Hansa Stavanger stamp
 

Widmung

Diese Erinnerungen an die tragischste Zeit meines Lebens widme ich meiner Ehefrau Bozena und meinen Eltern.

Das, was meine Frau durchgemacht und wie sie um mich und meine Mannschaft gekämpft hat, löst eine tiefe Anerkennung und grenzenlose Achtung in mir aus.
Ich widme es meiner Mutter (mein Vater lebt seit neun Jahren nicht mehr), die im Alter von 81 Jahren monatelang  um ihren Sohn bangen musste.
Dieses Buch widme ich allen Müttern, Ehefrauen und Familien meiner Mannschaft, die während der viermonatigen Geiselhaft, in denen sie von Reederei und Agenturen über die Bemühungen und angeblich größten Befreiungsanstrengungen zwar "informiert" wurden, aber aus Telefonaten mit den gefangenen Männern etwas völlig anderes erfahren mussten. Sie alle litten zunehmend unter  Gefühlen wie Hilflosigkeit, Angst und Verzweiflung.
Ich widme diesen Bericht drei jungen Menschen - den Studenten Steffen Eilts, Nadia Köppen und Julia Petzold von www.gopetition.com -, die in der Absicht, ihre Freunde zu retten, im Internet einen Appell an die Reederei richteten. Ihnen vielen herzlichen Dank für Mut und mitmenschliche Solidarität!
Ich fühle mich auch in Dankbarkeit verbunden: allen denjenigen, die sich offiziell dem Aufruf durch Unterschriften anschlossen; die Sinnlosigkeit der Situation kommentierten; die aus Angst vor den Folgen des eigenen Vorgehens ihre Namen nicht bekannt gaben und trotzdem ihre Empörung zeigten.
Ich widme dieses Buch in Dankbarkeit unserer Bekannten aus San Pietro in Italien, vor allem der Schweizerin Heidi, die als leidenschaftliche Hobbyastrologin mir vor zwei Jahren diese furchtbaren Ereignisse samt "Happyend" vorausgesagt hatte. Damit gab sie mir Zuversicht und Glauben in vielen Augenblicken meiner Verzweiflung.



 
 
1
 
 
<<  1 ... 2  3  4 ... 23  >>